- Anzeige -
Direktlinks

Low Carb Produkte und Ersatzprodukte

BMI-Rechner.net Low Carb

Einige Low Carbler vermissen Nudeln, Brot und Süßkram. Diese Lebensmittel sind zwar nicht verboten, man sollte sie aber immer in geringen Mengen verzehren. Viele sehnen sich daher nach einem Riesenteller Nudeln oder einer Brotorgie. Wie in den einzelnen Lebensmittelkategorien schon angesprochen gibt es Ersatzmöglichkeiten und spezielle Produkte. Ich habe das Thema mal etwas näher beleuchtet:

Was ist ein Ersatzrohstoff?

Immer dann wenn ein konventionelles Lebensmittel gegen ein für Low Carb günstiges Lebensmittel austauscht wird spricht man von einem Ersatzrohstoff. Es kommt auch vor das ein Rohstoff gegen 2 oder 3 andere getauscht wird. Das ist abhängig von der Funktion des ursprünglichen Rohstoffs. Für Mehl beispielsweise gibt es kein Ersatzlebensmittel - man muß mehrere Low-Carb-Rohstoffe kombinieren um die Backeigenschaften zu kopieren.

Benötigt der Low Carbler Ersatzprodukte?

Definitiv nicht. Alle Lebensmittelkategorien bieten mehr oder weniger kohlenhydrat-freie bzw. -reduzierte Nahrungsmittel. Diese reichen für eine ausgewogene und gesunde Ernährung vollkommen aus. Ersatzprodukte können aber Lebensmittel ersetzen die man lieb gewonnen hat oder auf die man absolut nicht verzichten möchte.

Wie sind Ersatzprodukte zu bewerten?

Zuerst muss man zwischen selbstgemachten und gekauften Low Carb Lebensmitteln unterscheiden. Die Selbstgemachten sind i.d.R. sehr wertvoll und frei von Zusatzstoffen. Ausserdem bestimmen Sie was hinein kommt. Ein Mangel an passenden Rezepten gibt es zum Glück nicht. Im Internet finden sich Rezepte für Waffeln, Brot, Nudeln, Pizzateig u.v.m.. Wenn man es so will gibt es für fast alle Produkte Ersatzmöglichkeiten. Ich möchte Sie motivieren da ein wenig zu recherchieren. Das erste Rezept muss auch nicht gleich das für Sie perfekteste sein. Experimentieren, probieren und scheitern gehört in der Low Carb Küche dazu und sollte Sie nicht entmutigen.

Was bietet die Industrie an Ersatzprodukten?

Es gibt Low Carb Nudeln, Low Carb Brot bzw. Brotmischungen, Low Carb Kuchenmischungen, Süßwaren und vieles weitere zu kaufen. In der Regel findet man diese Produkte nur im Internet, der Markt ist zu klein als das diese Produkte im stationären Handel geführt werden könnten. Im Internet findet man aber nicht nur fertige Produkte sondern auch typische Ersatzrohstoffe wie bsp. Mandeln, Nussmehle, Guarkernmehl, Flohsamen und Eiweißpulver.

Wie sind fertige Low Carb Produkte zu bewerten?

Pauschal kann man das nicht sagen, es hängt erstens davon ab was der Hersteller für Ersatzrohstoffe verwendet und wie das Produkt schlußendlich schmeckt. Eines gilt immer: achten Sie auf die Inhaltsstoffe und die Nährwertangaben. Dies sind erstmal Ihre einzigen Informationen. Ich erkläre Ihnen nun wie die Industrie gern ersetzt:

Gluten / Weizenkleber / Weizeneiweiß

Die Industrie meidet den Begriff Gluten gern und weicht auf die Begriffe Weizeneiweiß oder Weizenkleber aus. So klingt das ganze schon viel harmloser - ist es aber nicht. Herkömmliches Mehl besteht zu ca. 15% aus Gluten. Dieses hat die Aufgabe das gebackene Lebensmittel zusammenzuhalten und zu verbinden. Wir kennen alle die fluffige Krume bei Brot und Kuchen - ein Ergebnis von Gluten und Backtriebmitteln. Es wird geschätzt dass jeder 500. Mensch in Europa an einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) leidet. Mich persönlich wundert es nicht, gehören doch raffinierte Kohlenhydrate in diesen großen Mengen nicht zu unserer natürlichen Ernährung.

Gluten wird gern als direkten Mehlersatz in Low Carb Nudeln und Broten (Backmischungen) verwendet. Ich persönlich habe zwar keine Unverträglichkeit und verteufel Gluten auch nicht, verwende es aber sicherheitshalber sehr sparsam. Wenn ich fertige Produkte mit Gluten als Hauptbestandteil essen möchte, dann nur eine Hand voll als Zusatzbeigabe, aber niemals als Hauptkomponente. Glücklicherweise gibt es genügend Rezepte im Internet die glutenfrei bzw. glutenarm und für Low Carb geeignet sind. Eine Glutenunverträglichkeit kann auch durch übermäßigen Verzehr ausgelöst werden, bremsen Sie daher den Konsum oder verzichten Sie komplett darauf.

Sojamehl / Sojaeiweiss

Und weiter gehts es mit den Rohstoffen die ich in meinen Speise vermeide. Zum Thema Soja habe ich Ihnen auf der Gemüseseite Informationen bereitgestellt. Bitte betrachten Sie Soja skeptisch, es gibt keinen Grund das Zeug zu essen. Low Carbler haben ein breites Spektrum an möglichen Lebensmitteln zu denen Soja definitiv nicht dazugehören sollte. Entscheiden Sie bitte selbst!

Kohlenhydrate

Sezielle Low Carb Produkte müssen nicht zwangsläufig kohlenhydratfrei sein. Die lassen sich nicht immer ganz auschließen. Der Vollständigkeit halber sei es an dieser Stelle erwähnt.

Eiweißpulver und Eiweißriegel

Als Abwechslung spricht nichts gegen einen Eiweißriegel oder einen Eiweißdrink. Achten Sie bei Eiweißprodukten aber auf hochwertige Eiweiße - da spielt nicht die Quantität sondern die Qualität eine große Rolle. Denn immerhin soll das verzehrte Eiweiß auch möglichst gut vom Körper verwertbar sein und gleichzeitig viele essentielle Aminosäuren liefern. Wer die Eiweißzufuhr vorwiegend über Eiweißprodukte decken will sollte sich in einem Fachgeschäft für Sportnahrung erkundigen, welches das richtige Produkt für ihn ist. Für den normalen Low Carbler reichen die im Supermarkt angebotenen Eiweißprodukte als Snack aus denn er verzehrt mit Fleisch, Fisch, Nüssen und Milchprodukten normalerweise genügend hochwertiges Eiweiß.

Zusatzstoffe

Auch die Low Carb Industrie kommt nicht ohne Zusatzstoffe aus. Achten Sie daher auf die Inhaltsstoffe.

Mehle aus Nüssen und Hülsenfrüchten

Nüsse und Hülsenfrüchte sind sehr gute Ersatzrohstoffe. Nüsse liefern günstiges Fett und Hülsenfrüchte hochwertiges Eiweiß. Wo es passt verwende ich Linsenmehl und gemahlene Mandeln ganz gerne.

Fazit

Sie müssen auf Brot, Nudeln und Co. nicht verzichten: suchen Sie im Internet nach passenden Rezepten oder experimentieren Sie selbst. Achten Sie auf die Hauptbestandteile und bewerten Sie diese nach Ihren Maßstäben. Kochen und Backen Sie nach Möglichkeit selbst. Das schmeckt immer am besten und Sie wissen was drin ist. Gegen industriell hergestellte Low Carb Lebensmittel spricht nichts wenn der Inhalt glutenarm, sojafrei und möglichst frei von Zusätzen sind.


Kommentare und Diskussionen

Kommentare Hier können Sie gern die Seite kommentieren, Fragen stellen oder über das Thema BMI diskutieren. Bitte halten Sie sich an die Netiquette.
comments powered by Disqus