Ananas Diät

Diät Image
Wunderfrucht oder reiner Hype? Die Ananas Diät polarisiert wie kaum eine zweite Abnehm-Methode. Dabei liegt die Wahrheit in der Mitte, denn neben einer Fülle an Vorteilen, die die Fokussierung auf die Südfrucht mit sich bringt, entstehen durch die einseitige Ernährung immer auch Risiken. Wie es der Name bereits sagt, besteht eine Ananas Diät einzig und allein aus Ananas. Hintergrund sind die Enzyme wie Amylase, Perodixase, Bromelin und Invertase, die in den Früchten enthalten sind und die nach Ansicht mancher Experten sowohl die Verdauung als auch die Fettverbrennung in besonderem Maße anregen. Konkret funktioniert dies so, dass Eiweiße im Körper gespalten werden. Hinzu kommt, dass Ananas lediglich 59 Kalorien auf 100 Gramm zählen, womit man sich nach Lust und Laune satt essen kann. Zuletzt kommt der Ananas zugute, dass fast ausschließlich Kohlenhydrate aufgenommen werden und diese zudem in Form von Glukose vorkommen, die direkt verwertet werden kann. Fett und Protein finden sich kaum in den Früchten, dafür aber jede Menge lebenswichtiger Vitamine wie Vitamin A, B und C.

Wie funktioniert die Ananas Diät?

Man nehme zwei bis drei Kilogramm Ananas täglich und kombiniere diese mit Ananassaft und Wasser: fertig ist die Ananas Diät, bei der darüber hinaus keinerlei weitere Ernährungstipps zu beachten sind. In der Einfachheit dieser Diät liegt dann auch das Risiko. Wer sich über eine längere Zeit einzig und allein von der tropischen Frucht ernährt, wird bald Mangelerscheinungen beklagen. Entsprechend sollte die Ananas Diät – wenn überhaupt – nur über wenige Tage praktiziert werden. Wichtig ist zudem, dass ausschließlich frische Früchte auf dem Speiseplan stehen dürfen, die im Idealfall eingeflogen wurden. Wer sich für Ananas aus dem Glas oder aus der Dose entscheidet, erhält nicht nur das Obst, sondern auch jede Menge Industriezucker, was jeden Diät-Effekt zunichte macht. Kombiniert werden darf die Ananas lediglich mit Kiwi oder Papaya, zudem ist das Trinken von Gemüsebrühe und Tee erlaubt.

Welche Vorteile bietet eine Ananas Diät?

Diätformen Artikel
Die Vorteile der Ananas Diät liegen auf der Hand. Indem ausschließlich Früchte gegessen werden, purzeln bereits in den ersten Tagen die Pfunde. Das hat jedoch seinen Preis, denn genau genommen verliert der Körper lediglich Energie und Wasser und bedient sich nicht aus seinen Fettreserven. Entsprechend kann jede Ananas Diät mit einem Gefühl von Müdigkeit, Reizbarkeit, Konzentrationsschwächen und all den anderen Erscheinungen einer Mangelernährung einhergehen. In diesem Kontext ist oft auch von einer Blitz-Diät die Rede, die allerdings zum gefürchteten Jojo-Effekt führen kann. Ernährungsexperten raten daher, auf eine reine Ananas Diät zu verzichten und bei Interesse an Abnehmen eher Ananas in einen vollwertigen Ernährungsplan zu integrieren.

Die Nachteile der Ananas Diät

Diäten Artikel
Wie bereits erwähnt, erwachsen aus einer einseitigen Ernährung eine Fülle an gesundheitlichen Nachteilen. Der Körper benötigt nun einmal Mineralstoffe, Fette, Proteine und Ballaststoffe, die allesamt nicht ausreichend in der Ananas enthalten sind. Ebenfalls zu beachten ist das Wissen, dass eine Diät, die allein auf die Ernährung fokussiert, meist keine nachhaltigen Effekte mit sich bringt. Anders ausgedrückt, sollte immer auch Bewegung integriert und Muskeln aufgebaut werden, sodass der Grundumsatz an Kalorien ansteigt.


Kategorie: Diäten | Erscheinungsdatum: | Autor: Textfisch -

data-matched-content-rows-num=4 data-matched-content-columns-num=2

Diesen Artikel bewerten


Diesen Artikel verlinken