Belastungsbluthochdruck

Blutdruck Image
Unter Belastungsbluthochdruck versteht man eine besondere Form der Hypertonie, die – wie der Name bereits sagt – lediglich bei besonderer Belastung auftritt. Vor allem Sportler können von diesem Phänomen betroffen sein und müssen im schlimmstn Fall auf sportliche Betätigung verzichten. Teilweise spricht man bereits ab einem systolischen Wert von 170 mmHg von Belastungsbluthochdruck, gemäß Deutscher Hochdruckliga aber erst ab 200 zu 100 mmHg bzw. 215 zu 105 mmHg bei Betätigen eines Trimmrads und 100 Watt Leistung.

Was ist Belastungsbluthochdruck?

Belastungsbluthochdruck wird im Rahmen eines Belastungs-EKG gemessen und bezeichnet das Ansteigen nach körperlicher Anstrengung. Grundsätzlich ist dies normal, doch muss sich der Wert innerhalb eines bestimmten Rahmens bewegen. Die Werte können gut und gerne bis zu 280 und mehr betragen, sofern Sie sich sportlich verausgaben und regelmäßig Sport treiben. Eine exakte Definition von Belastungsbluthochdruck richtet sich nach der körperlichen Aktivität und den sonst zugrundeliegenden Werten.

Wie lässt sich Belastungsbluthochdruck behandeln?

Blutdruckwerte Artikel
Die Behandlung von Belastungsbluthochdruck entspricht letztlich der eines „normalen“ Bluthochdrucks. So können sowohl Betablocker als auch ACE-Hemmer oder andere blutdrucksenkende Medikamente eingesetzt werden. Entsprechend gilt aber auch, dass die gängigen alternativen Heilmittel wie Weißdorn, Mistel oder besondere Tees helfen können.

Was sagt Belastungsbluthochdruck aus?

Blutdruck Artikel
Manche Mediziner stellen auch den prognostischen Aspekt des Belastungsbluthochdrucks in den Vordergrund. Demnach lässt sich anhand der Entwicklung des systolischen Werts unter Belastung voraussagen, wie sich eine bereits vorhandene Hypertonie entwickelt. Hierzu existieren sogar Leitlinien, die bei einem Anstieg über einen Wert von 200 mmHg während der ersten sechs Minuten auf dem Fahrradergometer von einer verdoppelten kardiovaskulären Mortalität bei Männern mittleren Alters ausgehen.

Blutdruck Tabelle / Blutdruckwerte

Zur Beurteilung Ihres Blutdrucks dient die folgende Tabelle. Ein Blutdruck von 120 zu 80 gilt bei Erwachsenen als optimal (Blutdruck Normalwerte). Von Bluthochdruck (Hypertonie) sprechen die Ärzte, wenn der Blutdruck regelmäßig Werte von 140 zu 90 übersteigt. Ein niedriger Blutdruck liegt bei Werten unter 105 zu 65 vor.

systolisch (mm Hg) diastolisch (mm Hg)
niedrig < 105 < 65
optimal < 120 < 80
normal < 130 < 85
hochnormal 130-139 85-89
Hypertonie Grad 1 140-159 90-99
Hypertonie Grad 2 160-179 100-109
Hypertonie Grad 3 > 179 > 109
Ich habe die Blutdruck Tabelle ebenfalls als HTML vorbereitet. Diese können Sie hier kopieren und auf Ihrer Homepage/Blog etc. gern einsetzen.



Kategorie: Blutdruck | Erscheinungsdatum: | Autor: Textfisch -

data-matched-content-rows-num=4 data-matched-content-columns-num=2

Diesen Artikel bewerten


Diesen Artikel verlinken