Blutdruck senken durch Hausmittel

Blutdruck Artikel
Wenn Sie unter einem zu hohen Blutdruck leiden, aber keine Betablocker, ACE-Hemmer oder andere verschreibungspflichtigen Medikamente einnehmen möchten, empfehlen sich Hausmittel, die ebenfalls den Blutdruck senken. Manche der Hausmittel sind seit Jahrhunderten erprobt und die Wirkung ist wissenschaftlich belegt, in anderen Fällen handelt es sich wiederum um umstrittene „Geheimtipps“. Unabhängig davon, mit welchem Hausmittel Sie Ihren Blutdruck senken möchten, sollten Sie stets im Vorfeld mit einem Arzt sprechen und sich umfassend beraten lassen.

Wie kann ich meinen Blutdruck senken?

Bevor Sie überhaupt zu einem Hausmittel greifen, existieren auch eine Reihe anderer Möglichkeiten, um den Blutdruck zu senken. Wie wäre es beispielsweise mit mehr Bewegung oder dem Verzicht auf fettreiche Ernährung. Allein durch eine Umstellung hin zu einem gesunden Lebenswandel, lassen sich deutlich positive Veränderungen bewirken. Hierzu gehört auch die Reduzierung von Salz in den Lebensmitteln sowie natürlich der Verzicht auf Tabak. Alkohol und Koffein sollten – wenn überhaupt – nur in Maßen genossen werden. Apropos Salz: wenn Sie anstelle des Minerals mit vielen frischen oder getrockneten Kräutern würzen, wird sich der Verzicht auch nicht allzu sehr auf den Geschmack Ihrer Speisen auswirken.

Ebenfalls ein probates Hausmittel, um den Blutdruck zu senken, ist ein Sportprogramm. Programm bedeutet in diesem Fall, dass Sie nicht einfach loslaufen, sondern sich im Vorfeld realistische Ziele setzen. Sprechen Sie Ihre geplanten sportlichen Aktivitäten am Besten mit einem Mediziner ab und wählen Sie eine Sportart, die Ihnen liegt. Grundsätzlich sind vor allem Ausdauersportarten wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen geeignet, doch auch regelmäßige Wanderungen helfen den Blutdruck zu senken. Die Möglichkeiten sind zahlreich. Abgerundet wird die Liste an möglichen Maßnahmen durch ein möglichst stressfreies Leben. Das mag in der heutigen Zeit schwer erscheinen, doch gönnen Sie sich einfach mal eine Ruhepause, atmen Sie tief durch und versuchen Sie, einen Ausgleich zum hektischen Alltag zu schaffen.

Kostenlose Hausmittel, um den Blutdruck zu senken

Blutdruck Image
Hausmittel, die den Blutdruck senken, müssen Sie nicht zwingend in der Apotheke oder im Reformhaus kaufen. Es existieren auch einige Tipps, die komplett kostenlos sind. Wie wäre es beispielsweise mit Sonnenlicht. Indem Sie Ihren Körper UVB-Strahlen aussetzen, bildet sich Vitamin D. Ein Mangel an diesem Vitamin lässt Ihren Blutdruck ansteigen. In den Wintermonaten empfiehlt sich daher auch ein Besuch im Solarium. Ebenfalls eine Möglichkeit sind Atemübungen, ein warmes Wannenbad oder Meditation und Autogenes Training.

Blutdruck senken durch Ernährung: die besten Hausmittel

Besonders leicht in den Alltag integrieren, lassen sich Hausmittel aus dem Bereich Ernährung. Wäre es nicht schön, wenn Sie Ihren Blutdruck senken und dabei auch noch genießen? Die Liste der Tipps ist lang und in der Praxis sollten Sie genau überprüfen, was Ihnen hilft und was nicht. Knoblauch und Zwiebeln dürften auf jeden Fall dazugehören, denn beide gelten als Blutdrucksenker und sollten daher Teil Ihrer Mahlzeiten werden. Ebenfalls kann der Verzehr von Makrele eine positive Wirkung zeitigen. Der Richtwert liegt bei 250 Gramm, die zwei bis drei Mal in der Woche auf dem Speiseplan stehen dürfen. Auch häufig genannt wird ein tägliches Glas Ananassaft oder Rote-Bete-Saft. Beim Honig sind es Enzyme und Vitamine, die als Hausmittel den Blutdruck senken, beim Apfelessig ist es das Kalium, das zur Ausscheidung von Kochsalz führt und ebenfalls positive Effekte mit sich bringt. Weiter Beispiele sind Blaue Kartoffeln, Limetten, Joghurt und dunkle Schokolade oder Schwarzkümmelöl.

Hausmittel in Form von Tee oder Nahrungsergänzungen

Blutdruckwerte Artikel
Zugegeben: die Umstellung der Ernährung kann schwer fallen. Glücklicherweise existieren viele Hausmittel, die den Blutdruck senken, auch in Form von Tee und brauchen lediglich getrunken zu werden. Beispiel gefällig? Dann versuchen Sie es doch mal mit dem Klassiker schlechthin: dem Misteltee. Die Mistel steht im Ruf eines exzellenten Herz-Kreislauf-Mittels und wird in einem Viertelliter Wasser über Nacht angesetzt. Am nächsten Morgen erwärmen Sie diesen Tee und trinken ihn über den Tag verteilt.

Überhaupt ist die Welt der Tee- Hausmittel zum Blutdruck senken überaus groß. Häufig genannt wird auch Hirtentäschel, Hibiskus, Baldrian, Pfefferiminze, Immergrün oder Olivenblätter. Auch hier ließe sich die Liste noch erweitern, sollte aber vor jeder Einnahme mit einem Arzt besprochen werden. Möglicherweise lässt sich hier auch ein Kompromiss aus der Einnahme von Medikamenten und Hausmitteln finden, der Ihrer Gesundheit nachhaltig hilft.


Kategorie: Blutdruck | Erscheinungsdatum: | Autor: Textfisch -


Diesen Artikel bewerten


Diesen Artikel verlinken



Kommentare und Diskussionen

Kommentare Hier können Sie gern die Seite kommentieren, Fragen stellen oder über das Thema BMI diskutieren. Bitte halten Sie sich an die Netiquette.
comments powered by Disqus