Rohzucker

Kohlenhydrate
Der Rohzucker sollte nicht mit dem Rohrzucker verwechselt werden, was leider vielfach der Fall ist. Die Bezeichnung als roh hat nichts mit der Herkunft des Zuckers zu tun, sondern meint lediglich, dass dieser noch nicht gereinigt bzw. raffiniert wurde. Entsprechend ist Rohzucker stets durch seine braune Farbe gekennzeichnet, während das charakteristische Weiß erst bei der Weiterverarbeitung und dem Waschen entsteht. Umgekehrt kann allerdings keineswegs jeder braune Zucker direkt als Rohzucker bezeichnet werden. Hier ist es so, dass auch das Karamellisieren von Zuckersirup zu einer entsprechenden Färbung führt.

Was ist Rohzucker?

Eine Definition von Rohzucker ist schnell gegeben. In der Lebensmittelbranche spricht man von einem Halbfertigprodukt, bei dem die einzelnen Zuckerkristalle immer noch Rest des Sirups enthalten. Dieser Sirup kann zuvor sowohl aus Zuckerrüben als auch Zuckerrohr gewonnen worden sein. Synonyme für Rohzucker sind Farinzucker oder auch Kassonade, wobei der Farinzucker meist noch mit Melasse und Karamell versehen wird, um eine noch dunklere Farbe zu erzielen. Kassonade ist wiederum ein etwas veralteter Begriff für Rohzucker, der vom französischen Verb „casser“ stammt, das soviel wie zerbrechen oder entzweischlagen bedeutet.

Geschmacklich wird Rohzucker oftmals eine leichte Malznote und eine höhere Würzigkeit unterstellt. Entsprechend lässt sich auch sagen, dass Rohzucker etwas weniger süß ist als seine raffinierten Pendants. Im Handel ist das Produkt sowohl als Roh-Rohrzucker als auch als Rohr-Rohzucker erhältlich, was aber ein- und dasselbe meint.

Ist Rohzucker gesünder als anderer Zucker?

Kohlenhydrate Image
Das Gerücht, dass Rohzucker gesünder als andere Zuckerarten ist, hält sich hartnäckig. Fakt ist, dass der Mineralstoffgehalt höher ausfällt. Dieses Plus fällt allerdings nach Ansicht zahlreicher Experten erst dann ins Gewicht, wenn es sich um größere Mengen handelt. Als besonders gesund gilt Vollrohrzucker, in dem diverse Mineralstoffe und Vitamin B enthalten sind. Im Zuge einer gesunden Ernährung ist jedoch auch der Konsum von Rohzucker nur in geringen Dosierungen ratsam.

Welchen Nährwert hat Rohzucker?

Kohlenhydrate Artikel
Auch hinsichtlich des Nährwerts zeigen sich kaum Unterschiede zwischen Rohzucker und „normalem“ Zucker. Der Anteil an Kohlenhydraten liegt bei 97,4 Prozent, allerdings sind auch 2,15 Prozent Proteine sowie Wasser enthalten. Der Kaloriengehalt liegt bei 396 kcal auf 100 Gramm. Unter den Mineralstoffen sind vor allem Kalium, Calcium, Phosphor sowie Magnesium und Chrom zu erwähnen.


Kategorie: Kohlenhydrate Tabelle | Erscheinungsdatum: | Autor: Textfisch -


Diesen Artikel bewerten


Diesen Artikel verlinken