BMI Sportler und Bodybuilder

BMI Bild Artikel
Einer der häufigsten Kritikpunkte am BMI bezieht sich auf die fehlende Berücksichtigung der Sportler. Die Begründung liegt darin, dass das höhere Gewicht der Muskelmasse gegenüber Fett schlichtweg ignoriert wird. So kommt es, dass beispielsweise Torwartlegende Oliver Kahn am Ende seiner aktiven Karriere mit einer Körpergröße von 1,88 Meter und 91 Kilogramm einen BMI von 25,7 und damit Übergewicht aufwies. Der ehemalige Boxweltmeister Wladimir Klitschko bringt es angesichts eines Gewichts von 112 Kilogramm bei 2,02 Meter Größe sogar auf einen BMI von 27,45. Beiden genannten Top-Athleten würde sicherlich niemand zu einer Diät raten. Es folgt daraus, dass der BMI Sportler nicht richtig einschätzt und in diesem Bereich andere Methoden gefragt sind.

Frage der Gewichtsverteilung

Wenn der BMI die Sportler und Bodybuilder außer acht lässt, liegt das auch oder vor allem an der Gewichtsverteilung. Allein Klitschko bringt es auf einen Brustkorbumfang von 118 Zentimetern und einen Bizeps von 43,5 Zentimetern. Anders ausgedrückt, sitzt das Gewicht in diesem Fall nicht am Bauch, sondern einzig und allein in den trainierten und ausdefinierten Muskeln. Eine Körperfetttabelle wäre in diesem Fall deutlich aussagekräftiger und auch mit Methoden wie dem Taille-Hüft-Verhältnis (THV) oder dem Taille-Größe-Verhältnis (TGV) ließen sich sicherlich gültigere Aussagen treffen.

Sportler mit niedrigem BMI

BMI Rechner Artikel
Festzuhalten ist allerdings auch, dass der BMI der Sportler und Bodybuilder in manchen Disziplinen eher zu niedrig ausfällt und ebenso keinen Grund zur Besorgnis gibt. Grete Waitz, die neunmalige Siegerin des New York Marathons und ehemalige Weltmeisterin brachte es zum Teil auf einen BMI von nur 17,2, die Weltmeisterin über 10.000 Meter des Jahres 1999 , Liz McColgan, lag sogar bei einem BMI von nur 15,9. Auch bei den männlichen Langstreckenläufern finden sich Personen mit niedrigem BMI wie der Kenianer Daniel Kipchirchir Komen mit einem Wert von 16,3. Für Hochspringer und Skispringer gelten ähnliche Werte, zumindest was das Wettkampfgewicht angeht.

Sport treiben für den idealen BMI

BMI Rechner Image
Abgesehen davon, dass der BMI offensichtlich nicht für die Einstufung von Leistungssportlern geeignet ist, lässt sich jedoch klar davon ausgehen, dass Sie einen zu hohen BMI durch das Treiben von Sport in den Begriff bekommen können. Wenn Sie fit und gut trainiert sind, gerät die Messung des BMI mehr und mehr in den Hintergrund. Das zeigen auch Erhebungen, die bereits bei den Olympischen Spielen 1960 unternommen wurden. Die Ausdauersportler kamen dabei im Schnitt auf Werte von 20 bis 21, die Kraftsportler auf 26 bis 29. In diesen Ausnahmefällen fällt auch vermeintliches Übergewicht nicht negativ auf.


Kategorie: BMI Rechner | Erscheinungsdatum: | Autor: Textfisch -


Diesen Artikel bewerten


Diesen Artikel verlinken



Kommentare und Diskussionen

Kommentare Hier können Sie gern die Seite kommentieren, Fragen stellen oder über das Thema BMI diskutieren. Bitte halten Sie sich an die Netiquette.
comments powered by Disqus