Taille Hüfte verhältnis Rechner Das Taille Hüft Verhältnis ist manchmal der bessere Weg um festzustellen, ob Untergewicht, Normalgewicht oder Übergewicht vorliegt. Beim BMI wird die Verteilung des Bauchfettes nicht berücksichtigt - gerade das ist wichtig zur Beurteilung der gesundheitlichen Situation.

Taille Hüft Verhältnis berechnen

Rechner Hier können Sie Ihr Taille Hüft Verhältnis (Quotient) ausrechnen lassen. Bitte geben Sie beide Werte in vollen gerundeten cm an.
Der Hüftumfang wird an der breitesten Stelle der Hüfte abgemessen. Der Tailleumfang wird an der schmalsten Stelle des Bauches unterhalb der Rippen abgemessen.

in cm
in cm

Taille Hüfte Quotient Rechner

Vorschau:
 
HTML Code:
 


Vorschau:
 
HTML Code:
 


Vorschau:
 
HTML Code:
 


Taille Hüften Verhältnis Formel:

BMI Formel Das THQ wird berechnet indem der Tailleumfang in cm durch den Umfang der Hüfte in cm geteilt wird. Das Ergebnis zeigt ob Untergewicht, Normalgewicht oder Übergewicht vorliegt. Orientieren Sie sich dann bitte an der unten stehenden Tabelle.

Taille Hüft Quotient Formel:

Taillenumfang in cm
----------------------------------
Hüftumfang in cm

Taille Hüft Verhältnis Tabelle Frau / Mann

Frau Mann
Untergewicht unter 0.8 unter 0.9
Normalgewicht zwischen 0.8 und 0.84 zwischen 0.9 und 0.99
Übergewicht größer 0.85 größer 1.00

Taille Hüfte Quotient Berechnung für Ihre Homepage:

Möchten Sie Ihren Besuchern auch einen THQ Rechner zur Verfügung stellen? Kopieren Sie einfach einen kleinen Code und die Berechnung kann losgehen.
  "THQ Rechner" auf Homepage einfügen


Taille Hüften Quotient (THQ)

Wenn man vom sogenannten "Taillen-Hüft-Quotienten", kurz "THQ", spricht, ist damit eine Maßgröße, vergleichbar beispielsweise mit dem Taillenumfang, gemeint, mit der eine Aussage über das Muster der Fettverteilung einer bestimmten Person getroffen werden kann. Dies ist ein nicht zu unterschätzender Risikofaktor bei der Entstehung von Krankheiten, wie z. B. bei Störungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Ausschlaggebende Faktoren bei der Berechnung des THQ

Wenn es um die Ermittlung des Übergewichts und den damit verbundenen möglichen Risiken für die eigene Gesundheit geht, spielen nicht nur der sogenannte "BMI", der "Body mass index", und die Höhe des Fettanteils eine Rolle, denn wichtig ist vor allem auch, wo sich die Fettpolster am Körper angesetzt haben. Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge besteht für Personen mit einem zu großen Bauchumfang - bei Frauen ab 80 cm, bei Männern ab 94 cm - ein erhöhtes Risiko, an Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes und weiteren oftmals schwerwiegenden gesundheitlichen Beschwerden zu erkranken. Personen, die von Natur aus breite Hüften oder Schenkel haben, seien davon jedoch weniger stark betroffen. Wenn jedoch ein bestimmter BMI überschritten ist, spielt es keine Rolle mehr, auf welche Körperstellen sich das Fett verteilt. Richtwert ist hier ein BMI über 40 oder ein Taillenumfang von über 102 cm bei Männern, bzw. 88 cm bei Frauen.

Richtiges Abmessen ist das A & O

Wer den eigenen THQ ausrechnen möchte, muss die schmalste Stelle der Taille im Stehen messen. Wichtig ist dabei, dass das Maßband gerade verläuft und die Atmung normal, also nicht zu ruhig oder zu hastig, ist. Der Hüftumfang wird im Idealfall wahrheitsgetreu an der breitesten Stelle des Gesäßes gemessen. Anschließend wird der Taillenumfang durch den Hüftumfang gemessen. Bei der Feststellung der korrekten Maße ist es ratsam, direkt auf der Haut zu messen. Dies kann entweder mit einem sehr flexiblen Maßband geschehen oder auch mit einer Schnur, deren um den Körper gewickelte Länge im Anschluss an das Messen mit einem Meterstab bestimmt werden kann.

Sind Sie ein Apfel- oder ein Birnentyp?

Wenn man den THQ mit den eigenen wahrheitsgetreuen Maßen ausgerechnet hat, ergeben sich verschiedene Werte, die unter eins oder darüber liegen können. Bei Männern gelten Werte von größer als eins als bedenklich, bei Frauen birgt ein Messergebnis, das über 0,8 liegt, bereits ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Außerdem lässt sich hier Erkennen, ob eine androide Fettverteilung oder der sogenannte "Apfeltyp" vorliegt. Besonders Männer gehören häufig zu dieser Kategorie, da sie meist wenig Fett an den Oberschenkel und am Po haben, es dafür aber vermehrt am Bauch ansetzen. Beim "Birnentyp" setzt das Fett in den meisten Fällen an den Beinen oder am Po an, wovon eher Frauen betroffen sind. Die Fettreserven des "Birnentyps" sind gesundheitlich weniger bedenklich, aber auch schwieriger zu bekämpfen. Wer jedoch viel Bauchfett hat, besitzt auch ein höheres Risiko, an Stoffwechselstörungen oder Herz-Kreislaufproblemen zu erkranken.

Egal ob Apfel oder Birne - Sport und eine gesunde Ernährung sind immer essenziell, um Körper und Seele in Einklang zu bringen und ein erfülltes Leben führen zu können. Die Verteilung des Körperfettes am eigenen Körper kann man sich leider nicht aussuchen, dafür aber die Entscheidung dafür, etwas dagegen zu unternehmen.


Kommentare und Diskussionen

Kommentare Hier können Sie gern die Seite kommentieren, Fragen stellen oder über das Thema BMI diskutieren. Bitte halten Sie sich an die Netiquette.
comments powered by Disqus