- Anzeige -
Direktlinks
SocialMedia
Schroth Diät Hier finden Sie Informationen zum Thema: Schroth Diät. Der Artikel dient lediglich zu Ihrer Information und stellt keine Empfehlung unsererseits dar.

Schroth Diät

Das Prinzip der Schroth Diät
 
Die Schroth-Diät oder vielmehr Schroth-Kur dient dazu, den Körper zu reinigen und zu entschlacken. Anders, als landläufig angenommen, spielen Körner dabei – wenn überhaupt – nur eine Nebenrolle. Der Name verweist vielmehr auf den Naturheilkundler Johannes Schroth (1798-1856), dessen Kurzkonzept die Prophylaxe von Zivilisationskrankheiten in den Mittelpunkt rückt. Die Entgiftung des Körpers soll die Selbstheilungskräfte fördern. Das geht mit einem Gewichtsverlust einher, zumal in der klassischen Variante maximal 700 Kalorien pro Tag vorgesehen sind. Die modifizierte Schroth-Kur greift das Grundprinzip auf, nähert sich aber modernen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen.

Der Aufbau der Schroth Diät

Vier Säulen bilden das Grundgerüst der Schroth-Kur. Die eigentliche Diät setzt klassischerweise auf eine fettfreie, eiweiß- und salzarme Ernährung. Serviert werden vor allem gedünstetes und gekochtes Gemüse und Obst, ebenso Trockenobst und Kurgebäck bzw. trockenes Brot am Abend. In der neueren Variante setzt man auf eine gesunde Mischkost mit anfangs 500, später 1.000 und letztlich 1.500 Kilokalorien am Tag.

Punkt zwei auf der Liste sind tägliche – außer sonntags – Packungen. Sie erhöhen die Körpertemperatur, wecken die Abwehrkräfte, wirken wachstumshemmend auf Bakterien, lindern Schmerzen, beruhigen und kräftigen die Haut. Dieser Aspekt wird sowohl im Original als auch in der neueren Form der Schroth-Kur gleichermaßen berücksichtigt. Klare Unterschiede gibt es hingegen bei der sogenannten Schrothschen Trinkverordnung. Diese Regeln sehen Trink- und Trockentage mit klar definierten Flüssigkeitsmengen vor. Die Trinktage dienen unter anderem dazu, die Substanzen auszuscheiden, die während der Trockentage in das Blut wandern. Erlaubt sind an diesen Trinktagen unter anderem auch Wein und der eher umstrittene Wachholderschnaps. Die Verfechter der neuen Schroth-Diät sehen keinen positiven Effekt im Alkohol und verzichten daher auf Hochprozentiges. Einigkeit herrscht darin, dass der Körper sowohl Ruhe und Bewegung braucht – die Ruhe zur Regeneration, die Bewegung, um Energie zu tanken und den Alltag zu vergessen.

Vor- und Nachteile der Schroth Diät

Ob nun alte oder moderne Variante: Die Schroth-Kur zeitigt in puncto Gewichtsreduktion durchaus Erfolge. Zudem sorgt sie dank Obst und Gemüse für eine ausreiche Versorgung mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen. Auf lange Sicht mangelt es allerdings an Fetten und Eiweißen. Zudem wird die Ernährung nicht bewusst umgestellt. Einige Ärzte bezeichnen das Prinzip sogar als gesundheitlich bedenklich. Betrachtet man das Naturheilverfahren als Kur, die nur ein paar Tage dauert, spricht nichts dagegen, sofern das Programm unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt wird.


Formula Diät
alle Diäten in der Übersicht

Kategorie: Diäten
Erscheinungsdatum: 5.12.2013


Kommentare und Diskussionen

Kommentare Hier können Sie gern die Seite kommentieren, Fragen stellen oder über das Thema BMI diskutieren. Bitte halten Sie sich an die Netiquette.
comments powered by Disqus