- Anzeige -
Direktlinks
SocialMedia
Rohkost Diät Hier finden Sie Informationen zum Thema: Rohkost Diät. Der Artikel dient lediglich zu Ihrer Information und stellt keine Empfehlung unsererseits dar.

Rohkost Diät

Das Prinzip der Rohkost Diät
 
Einfacher geht es kaum: Erlaubt ist (fast) alles, was nicht gekocht oder anderweitig gegart werden muss. Hülsenfrüchte und Kartoffeln bleiben außen vor. Verzichtet werden muss im Rahmen der Diät auch auf Fisch, Fleisch, Eier und Milchprodukte. Getreide darf zwar genossen werden, ist unbehandelt aber nicht sonderlich bekömmlich.

Die ausschließlich rohe Nahrung liefert mehr Vitamine, Mineralien, Pflanzen- und Ballaststoffe als erhitzte Produkte. Sie hält zudem lange satt und liefert weniger Kalorien, als der Körper für die Verdauung benötigt. Daraus ergibt sich ein meist zügiger Gewichtsverlust. Innerhalb von vier Wochen lassen sich auf diese Weise bis zu zwölf Kilogramm verlieren.

Der Aufbau

Die Rohkostdiät gibt keine Mengen vor. Obst, Gemüse, Trockenfrüchte, Sprossen, Nüsse, Keime und frische Kräuter dürfen nach Belieben kombiniert und genossen werden. Für eine gewisse Abwechslung ist damit durchaus gesorgt. Dazu tragen auch umfangreiche Rezeptsammlungen und Bücher bei, die sich dem Thema Rohkost verschrieben haben. Vor allem aber spart man viel Zeit, weil die Gerichte nicht zubereitet werden müssen. Hier ein Beispiel dafür, wie ein solcher Rohkost-Tag aussehen könnte: Morgens gibt es einen Smoothie aus Erdbeeren, Bananen, Kiwis, Honig und Wasser. Mittags steht ein Spinatsalat mit Tomate, Gurke, Zwiebeln und Olivenöl auf dem Plan, abends eine mit Gemüse und Leinsamen gefüllte Paprika.

Vor- und Nachteile der Rohkostdiät

Frische und vitaminreiche Lebensmittel sprechen bei der Rohkost-Diät für sich. Auch der geringe Zeitaufwand und die weitgehend alltagstauglichen Vorgaben haben etwas für sich. Entscheidend dürfte aber sein, dass die ersten Erfolge schnell sichtbar werden – zumindest auf der Waage. Wird die Rohkost-Diät jedoch längere Zeit konsequent durchgehalten, geht die Gewichtsreduktion mitunter auf Kosten der Gesundheit. Wer sich nicht intensiv mit den Lebensmitteln und ihren Eigenschaften befasst, insbesondere den Nährwerten, dem drohen Mangelerscheinungen und möglicherweise sogar Unterernährung. Anfangs gehören aufgrund der rohen Nahrung auch Durchfall und Blähungen zu den Begleiterscheinungen. Experten monieren bei der Rohkost Diät, dass sowohl der Stoffwechsel als auch das Immunsystem leiden und die Ernährung nicht ausgewogen genug ist. Es mangelt vor allem an Vitamin D, B2 und B12, ebenso an Proteinen und Omega-3-Fettsäuren. Ratsam ist die Rohkost-Diät daher nur für einen kurzen Zeitraum.


Mittelmeer Diät
alle Diäten in der Übersicht

Kategorie: Diäten
Erscheinungsdatum: 5.12.2013


Kommentare und Diskussionen

Kommentare Hier können Sie gern die Seite kommentieren, Fragen stellen oder über das Thema BMI diskutieren. Bitte halten Sie sich an die Netiquette.
comments powered by Disqus