- Anzeige -
Direktlinks
SocialMedia
Pritkin Diät Hier finden Sie Informationen zum Thema: Pritkin Diät. Der Artikel dient lediglich zu Ihrer Information und stellt keine Empfehlung unsererseits dar.

Pritkin Diät

Prinzip der Pritkin Diät

Um 1950 herum entwickelte der amerikanische Arzt Dr. Nathan Pritkin seine Pritkin-Diät. Sein Hauptanliegen war die Senkung des Cholesterinspiegels durch eine fettarme, kohlenhydratreiche Diät zur Vorbeugung von Gefäßerkrankungen und zur Senkung des Blutzuckerspiegels. Pritkin probierte die Diät an sich selbst aus und konnte seinen eigenen Cholesterinspiegel von 285 mg/dl auf 95mg/dl senken. Wichtig neben der Ernährung ist eine regelmäßige Bewegung, am besten 45 Minuten pro Tag zügig spazieren gehen.

Aufbau der Pritkin Diät

Pritkin sieht im Verzehr tierischer Fette die Hauptursache für Gefäßerkrankungen. Seiner Meinung nach neigt der Mensch von Natur aus dazu, Fette im Körper abzulagern und Bewegung zu reduzieren (Fat Instinct). Eine fettreduzierte Ernährung und regelmäßiger Sport sollen eine gesunde Ernährung begünstigen.

Der Hauptanteil an Lebensmitteln (80%) soll aus Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten bestehen. Auf tierisches Eiweiß wie in Käse, Butter, Fisch und Fleisch soll möglichst ganz verzichtet werden, allenfalls ganz selten fettarmes Fleisch oder Fisch gegessen werden. Milchprodukte wie Käse und Butter sind erlaubt, aber nur mit geringem Fettanteil. Pflanzliche Öle, Zucker, Honig, Salz und Alkohol sollen nur in geringen Mengen genossen werden, Fette als ungesalzene Nüsse und Samen. Beim Zubereiten der Rezepte wird auf Öl verzichtet. Die Gesamtkalorienmenge pro Tag liegt bei 650 kcal, die auf 5 Mahlzeiten verteilt werden sollen. Später wurde die Kalorienmenge auf 1000 kcal angehoben.

Neben der Ernährung ist die zweite tragende Säule der Pritkin-Diät eine regelmäßige Bewegung. Pritkin glaubte, dass der Mensch evolutionsbedingt dazu neigt, Fett einzulagern und sich möglichst wenig zu bewegen (Fat Instinct). Demzufolge sollte eine fettarme Ernährung mit viel Bewegung automatisch zu einer gesünderen Lebensweise beitragen. Mindestens 45 Minuten pro Tag soll man zügig spazieren gehen und sich generell regelmäßig bewegen.

Vor- und Nachteile der Pritkin Diät

Ein Vorteil dieser Ernährungsform ist, dass viel Obst und Gemüse für die notwendigen Vitamine sorgen, und die komplexen Kohlenhydrate und Ballaststoffe länger einen Sättigungszustand erhalten. Diäterfolge sind schnell sichtbar, laut Pritkin 6 Kilo im Monat. Man kann damit Herz-/Kreislauferkrankungen vorbeugen. Bewegung ist generell wichtig, nicht nur zum Abnehmen. Durch den geringen Anteil an tierischen Produkten ist diese Ernährung auch für Vegetarier geeignet. Die Einteilung in drei Rezepttypen (Familien, Singles, Feinschmecker) ermöglicht eine gewisse Flexibilität.

Die Nachteile liegen aber auch auf der Hand. Wenn der Geschmacksträger Fett fehlt, sind Gerichte eher eintönig und sind trocken. Manche Lebensmittel wie Karotten oder Tomaten sind mit Fett kombiniert bekömmlicher. Einseitige Ernährung kann zu Mangelerscheinungen, Müdigkeitserscheinungen und Konzentrationsmangel führen. Es ist schwer, auf eine fettfreie Kost umzustellen und kaum zu würzen. Durch die Eintönigkeit ist die Pritkin-Diät schwer durchzuhalten und kann durch Heißhungerattacken einen Jo_Jo-Effekt begünstigen. Für Menschen, die aus beruflichen Gründen auswärts essen müssen, ist diese Ernährungsform kaum praktikabel und Menschen mit empfindlichem Verdauungssystem können auf dieses Übermaß an Ballaststoffen mit Blähungen und Durchfall reagieren.


Low Fat 30 Diät
alle Diäten in der Übersicht

Kategorie: Diäten
Erscheinungsdatum: 7.12.2013


Kommentare und Diskussionen

Kommentare Hier können Sie gern die Seite kommentieren, Fragen stellen oder über das Thema BMI diskutieren. Bitte halten Sie sich an die Netiquette.
comments powered by Disqus