- Anzeige -
Direktlinks
SocialMedia
Low Fat 30 Diät Hier finden Sie Informationen zum Thema: Low Fat 30 Diät. Der Artikel dient lediglich zu Ihrer Information und stellt keine Empfehlung unsererseits dar.

Low Fat 30 Diät

Das Prinzip von Low Fett 30

Bei der bekannten und beliebten Diät Low Fett 30 geht es darum, über das Einsparen von Fett aus der Nahrung abzunehmen. Grund hierfür ist, dass Fett viele Kalorien besitzt (etwa 9 kcal pro Gramm Fett) und eine Reduktion des Fettanteils deshalb viele Kalorien einsparen kann, ohne dass größere Entbehrungen nötig wären.

Aufbau der Low Fat 30 Diät

Die Low Fett 30-Diät ist relativ simpel aufgebaut. Ihr Grundsatz besteht darin, maximal 30 Prozent der täglich aufgenommenen Kalorien aus Fett zu beziehen. Dies erfordert etwas Rechnerei. Ein Gramm Fett besitzt rund 9 Kalorien, wohingegen Eiweiß und Kohlenhydrate jeweils 4 Kalorien haben. Es lässt sich also sagen, dass es pro 1000 Kalorien am Tag maximal 300 Kalorien aus Fett sein sollten - also etwa 33 Gramm Fett. Für 2000 Kalorien am Tag sind es dann entsprechend 66 Gramm Fett. Eine weitere Regelung besteht darin, nicht zu wenig Fett zu essen und beim aufgenommenen Fett vor allem pflanzliche Fette zu berücksichtigen, da diese die sogenannten essentiellen Fettsäuren enthalten, die unbedingt mit der Nahrung aufgenommen werden müssen, da der Körper sie nicht selbst herstellen kann. Außerdem wird von den Entwicklerinnen der Diät empfohlen, mindestens drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst am Tag zu essen. Dabei besteht eine Portion aus einer Frucht (bei größeren Früchten wie Äpfel, Birnen oder Bananen) oder aus einer Handvoll kleiner Früchte. Weitere Regeln gibt es nicht. Die Auswahl der Nahrungsmittel wird freigestellt, solange sie unter 30 Prozent Fett enthalten. Die Information über den Fettgehalt des jeweiligen Lebensmittels erhält man entweder durch den Aufdruck auf der Verpackung oder aus einer Tabelle, die online zu finden ist oder auch in Buchform verkauft wird. Grob kann gesagt werden, dass das Lebensmittel nicht mehr als 3 Gramm Fett pro 100 Kalorien enthalten sollte, damit es problemlos gegessen werden kann. Obst und Gemüse haben übrigens nahezu kein Fett. Deshalb können die Nahrungsmittel aus diesem Bereich ohne weiteres auch im Rahmen dieser Diät gegessen werden.

Vorteile und Nachteile von Low Fat 30

Die Low Fett 30-Diät gilt als sehr gesund. Aus diesem Grund bauen die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung auf den Richtlinien dieser Diät auf. Eine fettarme Ernährung soll nach Meinung vieler Experten das Risiko für viele Zivilisationserkrankungen deutlich senken. Hinzu kommt, dass die Diät nur wenig Entbehrungen erfordert, da es für die meisten fettigen Nahrungsmittel schmackhaften fettarmen Ersatz gibt. Da die Low Fett 30-Diät allerdings das hauptsächliche Augenmerk auf den Fettgehalt der Lebensmittel legt, hat sie den Nachteil, dass Anwender dazu neigen, zu viel Zucker zu konsumieren, da fettarme Süßigkeiten nicht ausdrücklich verboten sind. Low Fett 30 kann also nur sinnvoll angewendet werden, wenn gleichzeitig auf den Zuckergehalt der Lebensmittel geachtet wird.


Rohkost Diät
alle Diäten in der Übersicht

Kategorie: Diäten
Erscheinungsdatum: 6.12.2013


Kommentare und Diskussionen

Kommentare Hier können Sie gern die Seite kommentieren, Fragen stellen oder über das Thema BMI diskutieren. Bitte halten Sie sich an die Netiquette.
comments powered by Disqus