- Anzeige -
Direktlinks
SocialMedia
Ananas Diät Hier finden Sie Informationen zum Thema: Ananas Diät. Der Artikel dient lediglich zu Ihrer Information und stellt keine Empfehlung unsererseits dar.

Ananas Diät

Das Prinzip der Ananas Diät
 
Ballast- und Mineralstoffe zeichnen die Ananas ebenso aus wie die in der Frucht enthaltenen Enzyme. Sie sind der Dreh- und Angelpunkt der Ananas-Diät. Insbesondere das Bromelain (oder auch Bromelin) soll dazu beitragen, dass Eiweiße gespalten, Fette verbrannt und die Verdauungsprozesse angekurbelt werden. Außerdem liefern Ananas nur 560 Kalorien je ein Kilogramm Frucht (bezogen auf frisches Obst) und wirken entgiftend, entschlackend und entwässernd. In der Summe ergibt sich daraus die perfekte Frucht für Diät-Pläne – zumindest rein theoretisch. Von daher baut diese Diätform ausschließlich auf Ananas. Andere Lebensmittel sind nicht gestattet.

Der Aufbau der Ananas Diät

Angesichts der Tatsache, dass im Rahmen der Ananas-Diät nur die gleichnamigen Früchte erlaubt sind, gestaltet sich der Aufbau relativ simpel. Um die Zielgröße von etwa 1.000 Kilokalorien pro Tag zu erreichen, sind zwei bis drei Kilogramm Ananas erforderlich. Wichtig ist in dem Zusammenhang, dass es sich um frische Früchte handeln muss. Denn Dosen-Ananas sind in der Regel gezuckert und haben aufgrund der Verarbeitung bereits Vitamine verloren. Da nur ein Produkt – mit Ausnahme von Wasser, Tee und Ananassaft – auf dem Plan steht, spricht man von einer sogenannten Crash-, Mono- oder Blitz-Diät.

Vor- und Nachteile der Ananas Diät

Nimmt man die Waage bei der Ananas-Diät als alleiniges Kriterium, können sich die Ergebnisse durchaus sehen lassen. Erste Erfolge sind binnen kürzester Zeit erkennbar. Nur sollte man sich von den Zahlen nicht täuschen lassen. Die Gewichtsreduktion basiert nicht auf der Verbrennung bzw. dem Abbau von Fett, sondern vornehmlich auf dem Verlust von Wasser. Damit stehen dem Jojo-Effekt Tür und Tor offen. Die Pfunde, die man so schnell verloren hat, sind ganz schnell wieder auf den Hüften, dann aber in Form von Fett.

Viel schwerer wiegt aber, dass die Ananas-Diät extrem einseitig ist. Der Organismus wird nicht ausreichend mit Eiweiß, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Vitaminen versorgt, weil dem Körper fast nur Kohlenhydrate zugeführt werden. Diese Mangelernährung hat weit reichende Folgen, angefangen bei Kopfschmerzen bis hin zu Übelkeit. Zudem verliert der Körper Muskelmasse und belastet die monotone Kost die Seele. Sprich: Es kommt zu Stimmungsschwankungen. Vor allem aber: Dass die Ananas-Enzyme Fett schmelzen lassen, ist nicht mehr und nicht weniger als ein nicht belegter Mythos.


Kohlsuppendiät
alle Diäten in der Übersicht

Kategorie: Diäten
Erscheinungsdatum: 5.12.2013


Kommentare und Diskussionen

Kommentare Hier können Sie gern die Seite kommentieren, Fragen stellen oder über das Thema BMI diskutieren. Bitte halten Sie sich an die Netiquette.
comments powered by Disqus