Blutdruckwerte Blutdruck Tabelle drucken und downloaden

Hier finden Sie eine Blutdruck Tabelle die Sie ausdrucken, speichern oder als PDF downloaden können.

Blutdruck Tabelle drucken / downloaden

Bitte klicken Sie auf den entsprechenden Button:

Ich habe die Blutdruck Tabelle ebenfalls als HTML vorbereitet. Diese können Sie hier kopieren und auf Ihrer Homepage/Blog etc. gern einsetzen.


systolisch (mm Hg) diastolisch (mm Hg)
niedrig < 105 < 65
optimal < 120 < 80
normal < 130 < 85
hochnormal 130-139 85-89
Hypertonie Grad 1 140-159 90-99
Hypertonie Grad 2 160-179 100-109
Hypertonie Grad 3 > 179 > 109

Eigene Blutdruckwerte

Wenn Sie Ihre Blutdruckwerte notieren möchten, können Sie sich zusätzlich gern die folgende Tabelle kostenlos als PDF downloaden und drucken.

Blutdruck Rechner

Mit diesem Online Rechner können Sie sich Ihre Blutdruckbewertung anzeigen lassen. Geben Sie dazu den gemessenen systolischen und diastolischen Wert als ganze Zahlen ein!

mm Hg
mm Hg

Blutdruck Rechner für Ihre Homepage:

Blutdruck Rechner für die Homepage Möchten Sie Ihren Besuchern auch eine kostenlose Blutdruck Berechnung zur Verfügung stellen? Kopieren Sie einfach einen kleinen Code und die Berechnung kann losgehen.

Berechnung auf Homepage einfügen

Blutdrucktabelle

Blutdruck

Ist mein Blutdruck noch normal oder schon zu hoch? Diese Frage lässt sich mit Hilfe einer Blutdrucktabelle leicht beantworten. Die Wichtigkeit einer solchen Tabelle steht auch deshalb außer Frage, weil im Fall von Hypertonie, also zu hohem Blutdruck, nur selten Symptome existieren. Mit anderen Worten bemerken Sie erst spät und an den Folgeerscheinungen, wenn Ihr Blutdruck deutlich zu hoch ausfällt. Die Blutdrucktabelle dient hingegen als valide Orientierungshilfe und ermöglicht Ihnen eine Einordnung Ihrer Messergebnisse.

Doch wie lese ich eine Blutdrucktabelle? Die Antwort ist letztlich einfach, denn sowohl der systolische als auch der diastolische Wert sollten sich innerhalb bestimmter Parameter bewegen. Als optimal gelten dabei ein systolischer Wert von 120 mmHg und ein diastolischer Wert von 80 mmHg. Wohlgemerkt: die Rede ist hier von den Werten für Erwachsene, während bei Senioren meist auch leicht erhöhte Werte von bis zu 130 zu 85 als vollkommen in Ordnung gelten. Kinder wiederum, landen als Neugeborene bei Werten von 74 zu 51, die sich dann mit zunehmendem Alter erhöhen. Selbst mit 13 bis 14 Jahren sollte Ihr Nachwuchs aber unterhalb des Erwachsenenwertes einpendeln. Als Richtwert gilt hier eine 110 zu 70.

Der optimale Wert in der Blutdrucktabelle wird leider nur selten erreicht. Aus diesem Grund existieren auch noch die Einstufungen als normal und hochnormal. In beiden Fällen sehen Mediziner keinerlei Grund zur Behandlung und Sie können sich im Großen und Ganzen glücklich schätzen. Normal gemäß Blutdrucktabelle sind Werte bis zu 130 mmHg im systolischen und bis zu 85 mmHg im diastolischen Bereich und selbst im Bereich zwischen 130 und 139 mmHg bzw. 85 bis 89 mmHg gehen Ihre Werte noch als "hochnormal" durch.

Blutdruck TabelleDas eine vorweg: auch, wenn Ihr Wert laut Blutdrucktabelle oberhalb der Vorgaben liegt, besteht kein Grund zur Panik. Bedenken Sie, dass eine einmalige Messung auch durch Faktoren wie Aufregung, Koffeingenuss , Stress oder gar Treppensteigen etc. beeinträchtigt werden kann. Entsprechend sollten Sie stets auf mehrere Messergebnisse setzen, um ein umfassenderes Bild zu gewinnen.

Problematisch ist ein Blutdruck jenseits von 140 mmHg im systolischen und 90 mmHg im diastolischen Bereich. In diesem Fall spricht man laut Blutdrucktabelle von Hypertonie ersten Grades. Ab 160 mmHg bzw. 100 mmHg ist dann eine Hypertonie zweiten Grades gegeben und wenn Sie mehr als 179 mmHg bzw. 109 mmHg aufweisen, leiden Sie unter einer Hypertonie dritten Grades. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen und sich behandeln lassen.

Zuguterletzt ist natürlich auch möglich, dass Ihre Werte am unteren Ende der Blutdrucktabelle zu finden sind. Interessanterweise handelt es sich bei der Hypotonie lediglich in Deutschland um ein eigenständiges Krankheitsbild, das ab Unterschreiten von 105 mmHg systolisch und 65 mmHg diastolisch vorliegt. Eine Behandlung erfolgt allerdings lediglich in Einzelfällen.


Diese Seite verlinken



Kommentare und Diskussionen

Kommentare Hier können Sie gern die Seite kommentieren, Fragen stellen oder über das Thema BMI diskutieren. Bitte halten Sie sich an die Netiquette.
comments powered by Disqus