Idealgewicht Formel

Idealgewicht Image
Jeder möchte Sie gerne kennen, doch die eine und allgemeingültige Idealgewicht Formel wurde bislang nicht gefunden. Die zahlreichen Formeln, die zu diesem Zweck entwickelt wurden, geben jedoch einen guten Anhaltspunkt und ermöglichen zumindest eine grobe Einschätzung des eigenen Gewichts. Hinzu kommt, dass seitens der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verbindliche Definitionen für das Normalgewicht aufgestellt wurden. Was das Idealgewicht angeht, haben Mediziner bislang keinen Konsens erzielt und zweifeln zumeist sogar an, dass ein solches existiert. Hintergrund ist dabei, dass neben dem reinen Körpergewicht und der Körpergröße auch der Körperbau, der Körperfettanteil, die Muskelmasse, das Alter und das Geschlecht berücksichtigt werden sollten.

Wie lautet die Idealgewicht Formel?

Idealgewicht Artikel
Eine Idealgewicht Formel existiert nicht, wohl aber eine Formel, um den Body Mass Index zu berechnen. Diese lautet: Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch Körpergröße in Meter hoch zwei. Sobald Sie Ihren Body Mass Index ermittelt haben, können Sie diesen anhand von Tabellen mit den Referenzwerten vergleichen. Als „normal“ gilt ein Korridor zwischen 19,5 und 24,9, darunter ist von Untergewicht auszugehen, während ab 25 Übergewicht vorliegt und 30 die Grenze für Adipositas markiert. Geht man jedoch davon aus, dass das Idealgewicht mit der höchsten Lebenserwartung einhergeht, müsste eigentlich ein Wert zwischen 25 und 27 als optimal gelten. Dieser wurde zumindest in manchen Studien bei Männern ermittelt, hat jedoch bislang zu keinen offiziellen Empfehlungen oder gar einer Korrektur der bisherigen Skalen geführt.

Alternativen zur Idealgewicht Formel

Gewicht Bild Artikel
Wer gerne eine Art Idealgewicht Formel zum Kopfrechnen hätte, kann sich auch mit dem Broca-Index behelfen. Der französische Arzt und Anthropologe Paul Broca hat seine Formel bereits im 19. Jahrhundert entwickelt und zog kurzerhand einen Wert von 100 von der Körpergröße in Zentimeter ab. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts begann Schlankheit als Schönheitsideal zu wirken, weswegen bei Männern zehn Prozent, bei Frauen sogar 15 bis 20 Prozent abgezogen wurden. Auch an einer solchen Vorgehensweise sieht man, dass eine Idealgewicht Formel – sofern Sie denn existierte – immer auch in einem historischen Kontext betrachtet werden müsste.

Zuguterletzt existieren auch andere Berechnungen, die auf Wunsch als Idealgewicht Formel fungieren können. Exemplarisch seien an dieser Stelle das Taille-Hüft-Verhältnis (Waist Hip Ratio), der Bauchumfang oder auch das Verhältnis der Taille zur Größe (WHtR (Waist to Height Ratio)) genannt, die ebenfalls als gute Indikatoren für eine gute und gesunde Figur gelten. Als normative Regel lässt sich aber keine der vermeintlichen Idealgewicht Formeln nutzen.


Kategorie: Idealgewicht | Erscheinungsdatum: | Autor: Textfisch -


Diesen Artikel bewerten


Diesen Artikel verlinken



Kommentare und Diskussionen

Kommentare Hier können Sie gern die Seite kommentieren, Fragen stellen oder über das Thema BMI diskutieren. Bitte halten Sie sich an die Netiquette.
comments powered by Disqus